_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ __ __ __ _ _ _ __ _ __ _ _ __ __ __ __ __ _ _ __ __ _ __ __ __ __ _ _ _ __ __ __ __ _ _ __ _ N+B_VektorAssets_001_170321

Rockenfeller vs. Glock –
THE CHALLENGE

Challenge accepted: Mike Rockenfeller und Timo Glock wollen es wissen

Viel PS, qualmende Motoren und quietschende Reifen – sie lassen das Herz von DTM-Fans regelmäßig höherschlagen. Doch warum ein „normales“ Rennauto fahren, wenn man sich auch einer neuen Herausforderung stellen kann?

Es ist Sonntagmorgen, die Vögel zwitschern und die ersten Sonnenstrahlen tauchen das Asphaltband der Rennstrecke Bilster Berg, das sich durch ein parkähnlich angelegtes Gelände schlängelt, in ein warmes Licht. Noch lässt sich nicht erahnen, welches außergewöhnliche Bild sich hier gleich bieten wird. Die zwei Profirennfahrer Timo Glock und Mike Rockenfeller sind schon wach. Routiniert schmeißen sie sich in ihre Rennanzüge und machen sich mit Helm unterm Arm auf den Weg zur Strecke.

Neben den Rennwagen erwarten sie heute jedoch noch zwei weitere, ganz ungewöhnliche Gäste: zwei unserer Smove-Reisemobile, frisch aus dem Boxenstopp. Ein Blick genügt und für die beiden Piloten steht fest: „challenge accepted!“

An diesem Tag werden die DTM-Rennwagen gegen ein „Wohnmobil der etwas anderen Art“ eingetauscht. Hand drauf und schon geht’s los! Timo Glock und Mike Rockenfeller schwingen sich hinter die Lenkräder der sportlichen Teilintegrierten und rollen Bug an Bug an die Startlinie. Dann der gespannte Blick auf die Startampel: Mit jedem Signalton steigt das Adrenalin und dann endlich, beim fünften Ton, rasen die Fahrzeuge los. Was für ein Start! Wer glaubt, die beiden Rennfahrer lassen es im ungewohnten Fahrzeug erstmal langsam angehen, der liegt absolut falsch! Denn die Profis geben in einem heißen Kopf-an-Kopf-Rennen kräftig Gas und bringen dabei den einen oder anderen Reifen in der Kurve zum Quietschen.

Die Piloten sind begeistert vom besonderen Fahrverhalten des Smove, der sich so gar nicht steuert wie ein gewöhnliches Wohnmobil.

„Bei Tempo 160 fährt der Smove so, wie er aussieht: einfach sportlich. Relaxtes Handling, optimale Aerodynamik, tiefer Schwerpunkt und perfekte Straßenlage auch in rassigen Kurven“, fasst Glock zusammen.

Neugierig geworden? Dann schauen Sie doch einfach selbst, wie es bei dem Duell der etwas anderen Art zwischen Timo Glock und Mike Rockenfeller auf der Rennstrecke am Bilster Berg ausgeht:

 

Zurück zur Übersicht